Umgebung

Playa del Inglés, Maspalomas, Gran Canaria

Playa del Inglés liegt in Maspalomas, im Süden der Insel Gran Canaria in Spanien. Die Bevölkerungszahl liegt bei etwa 33.000 Personen, in der Hochsaison kann sie jedoch auf 180.000 ansteigen. Es ist der am zweithäufigsten besuchte Ort für Ferien dieser Art in ganz Europa und macht ihn zum idealen Ort für Touristen aller Art: Alleinreisende, Paare, Familien oder Gruppen von Freunden. Die meisten Touristen kommen aus Europa, vor allem Deutsche, Briten, Iren, Skandinavier und Holländer.

Playa del Inglés bietet eine große Auswahl an Aktivitäten für alle Altersgruppen, sowohl für die Jüngsten als auch für die Älteren: Strandspaziergänge, Golf, Wassersport, Bars, Einkaufsbummel, Restaurants verschiedener Nationalitäten und Feste am Abend, die bis zum Sonnenaufgang dauern.

In den Monaten Juli und August gibt es zahlreiche Feste vor allem für junge Leute von 18-30 Jahren, und im restlichen Jahr wird er zum idealen Ort für jeden Besucher - unabhängig vom Alter. Er hat ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrsnetz mit Bussen und Taxen, mit denen Sie sich bequem und zu angemessenen Tarifen durch den Ferienort Playa del Inglés fortbewegen können.

Mit der Fähre gelangen Sie an einen der Häfen der Insel oder nehmen Sie ein Flugzeug nach Gran Canaria. Die Anreise per Flugzeug ist die am häufigsten verwendete, was den Flughafen von Gran Canaria bei den Flughäfen Spaniens mit dem höchsten Verkehrsaufkommen an 5. Stelle platziert.

Er liegt etwa 25 km von den Touristenzentren der Insel (datuner Playa del Inglés) entfernt. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen stehen Ihnen verschiedene Optionen für die Weiterfahrt zur Auswahl: Mietwagen, Busse und Taxen zu angemessenen Preisen.


Aktivitäten

Image

Natur

Gran Canaria ist Weltbiosphärenreservat. Gran Canaria ist ein Kontinent in Miniatur, mit einer Vielfalt von ungewöhnlichen Landschaften, mitten in einem äußerst vielseitigen Archipel. Die UNESCO beschloss daher, der Insel das Siegel Biosphärenreservat zu verleihen.

Die Höhe der Insel und die steile Struktur des Oberflächenreliefs ermöglichen eine Vielzahl von Mikroklimas und Lebensräumen. In dieser Hinsicht hebt sich der Südwesten Gran Canarias hervor, der seine natürliche Umgebung über Jahrhunderte hinweg bewahrt hat. In dieser Gegend gibt es weitläufige Wälder der kanarischen Kiefer, ein Baum mit eigentümlichen Merkmalen, die ihn auf der Welt einzigartig machen.
 

Image

Sport

Gran Canaria ist diese Insel des guten Wetters. Sie würde für die Sportler nach Maß geschaffen. Umgeben von Stränden, mit einer riesigen Auswahl an Möglichkeiten, um Sport zu treiben. Sie ist eine Oase für Surfer, passionierte Windsurfer,Taucher, Kitesurfer und Segler.

Im Winter ist sie daher Ziel von tausend Profimannschafter aus ganz Europa. Und für jeden, der in einigen der abwechslungsreichsten Landschaften der komplizierten Topografie der Insel Sport treiben will. Wandern inmitten von Kiefernwäldern, Golf in der Nähe eines Vulkankraters, Joggen am Meer entlang… Sport das ganze Jahr über.
 

Image

Golf

Das ganze Jahr Golf spielen. Der Golftourismus findet auf Gran Canaria das perfekte Szenario dank des guten Klimas, das auf der Insel beheimatet ist. Ein wundervolles Klima, das perfekt zu der hier verwurzelten Tradition des Golfspiels passt. Die Insel bietet 8 sehr verschiedene Plätze in einem sehr kleinen Radius. 8 sehr unterschiedliche Plätze unweit voneinander. Alle wurden von den besten internationalen Designern entwickelt

Las Palmeras Golf, Real Club de Golf de Las Palmas, Cortijo Club de Campo, Maspalomas Golf, Meloneras Golf, Salobre Golf & Resort (der alte und der neue Golfplatz) und Anfi Tauro Golf

In den letzten Jahren ist Gran Canaria Austragungsort einer Vielzahl von Turnieren gewesen und gewinnt weiterhin an Bedeutung als Ziel des europäischen Golfsports.

 

Image

Kultur

Gran Canaria ist dieser Knotenpunkt. Ein Durchgangsort für Menschen unterschiedlichster Abstammung. Eine eigenartige Mischung aus Aromen, Farben und Kulturen, die Reisenden einst überraschend erschien. Der letzte europäische Hafen.

In einem umfangreichen Netzwerk von Museen zeigt sich, wo sich die tausend Zutaten vermischen, die aus der Insel einen Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen machen. Prähispanische Mumien, uralte Boote, zeitgenössische Kunst. Große Schriftsteller, Maler, Musiker. Architektur, Keramik der Ureinwohner, Skulpturen und ein ganzer Ozean der Geschichte.

Küche & Gastronomie, Kunst, Kulturgüter, Feste....